Login

3/2014 - Medienproduktion im Alltag von Kindern und Jugendlichen

21.09.2014

Medienproduktion im Alltag der Kinder und Jugendlichen

Die Medienproduktion und -distribution wird durch die digitale Entwicklung zunehmend vereinfacht. Kinder und Jugendliche nutzen die mediale Artikulation im Alltag. Fotos, Videos, Audioproduktionen oder auch Texte werden im Unterricht und in der Freizeit erstellt und via Internet verbreitet. Die (Neuen) Medien stellen mithin eminente Produktionsbedingungen der schulischen Praxis von Lehrenden und Lernenden dar. Daher verbinden sich mit dem Thema der Medienproduktion und -distribution eine Reihe von Fragen, welche die medienpädagogische Reflexion herausfordern.

Deshalb widmet sich die Ausgabe 3/2014 der MEDIENIMPULSE allen medienpädagogischen Bereichen, die sich mit Medienproduktion im Unterricht beschäftigen.

Lesen Sie weiter und blättern Sie rein!

Editorial

Alessandro Barberi / Christian Berger / Katharina Mildner (Sontag): Editorial 3/2014: Medienproduktion im Alltag der Kinder und Jugendlichen

Editorial 3/2014

Schwerpunkt

Katharina Grubesic: Medienproduktionen in der Volksschule: Eine Klassenzeitung entsteht.

Katharina Grubesic berichtet von der Erstellung einer Klassenzeitung im Unterricht einer reformpädagogischen Mehrstufenklasse und gibt so einen analytischen Einblick in ihre konkrete Unterrichtspraxis. Der Beitrag berichtet so u.a. von der Planung, dem Layout und den Lerneffekten im Umfeld der Zeitungsproduktion.


Philippa Plochberger: Radio-Projekt-Unterricht beim FRO

Philippa Plochberger ist Medientrainerin bei Radio FRO in Linz! Sie ist ständig auf der Suche nach neuen Trainings- und Vermittlungsmethoden für die Verbreitung des Radiovirus. Radio FRO (Freier Rundfunk Oberösterreich) hat im ersten Halbjahr 2014 eine Vielzahl von Workshops mit SchülerInnen gestaltet ...


Manfred Gilbert Martin: Block, Blog, Blogtopus . . . - Blogs im Geschichteunterricht der Sekundarstufe II

Der Autor beschreibt an einem konkreten Beispiel den Einsatz eines Weblogs bei der Aufarbeitung von historischem Material im Rahmen des vorwissenschaftlichen Arbeitens an einer AHS Oberstufe. Zentrale Fragestellung: Was kann man von Geschichteblogs (nicht) erwarten?


Daniel Rode / Martin Stern: Videopodcasts in der Hochschullehre – Angehende Lehrkräfte und praktische Mediengestaltung

Neue Inhaltsbereiche in die Ausbildung von SportlehrerInnen integrieren? Daniel Rohde und Martin Stern stellen ein universitäres Lehrveranstaltungsformat vor, in dessen Rahmen angehende Lehrkräfte digitale Videopodcasts erstellen und skizzieren bildungstheoretische und mediendidaktische Anknüpfungspunkte.


Katharina Mildner (Sontag): Literaturübersicht zur aktiven Medienarbeit in der pädagogischen Praxis

Vor dem Hintergrund des Konzeptes handlungsorientierter Medienpädagogik werden zehn exemplarisch ausgewählte Beiträge zur aktiv-produktiven Medienarbeit im schulischen Kontext vorgestellt. Katharina Sontag stellt die aktuelle Forschungsliteratur vor und setzt sie in den Rahmen medienpädagogischer Diskussionen ...


Wolf Hilzensauer / Alex Naringbauer: Medien als Lernform und die Trimediale Redaktion - Die SO! - Campusredaktion

Fernsehen als Lernform – SO!-Campusredaktion ist ein medienpädagogisches Konzept, das mit Hilfe einer trimedialen Herangehensweise ganzheitliches sowie reflexives Lernen ermöglicht. Wolf Hilzensauer und Alex Naringbauer stellen das Projekt vor und diskutieren das Konzept des "expansiven Lernens".


Martin Rankl: Medienkompetenzvermittlung im Fachgegenstand Musikerziehung - Praktische Beispiele und geeignete Software

Die Österreichische Schule versucht, Medienbildung als Unterrichtsprinzip umzusetzen. Damit sollen medienbildende Inhalte in allen Fachgegenständen eingesetzt werden. Im folgenden Artikel soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit der Fachgegenstand Musikerziehung dieses Unterrichtsprinzip abdecken kann.

Forschung

Kerstin Drossel / Birgit Eickelmann: Digitale Medien in der Schule. - Eine Frage der ökonomischen Ressourcen der SchülerInnenschaft?

Der Umgang mit digitalen Medien gilt mit steigender Relevanz als zentrale Schlüsselkompetenz für Heranwachsende im 21. Jahrhundert. Kerstin Drossel und Birgit Eickelmann analysieren anhand der IGLU/PIRLS-Studie, welchen Einfluss die ökonomische Lage der SchülerInnenschaft auf die Verfügbarkeit digitaler Medien hat.


Henrike Friedrichs-Liesenkötter / Friederike von Gross / Katharina Herde / Uwe Sander: Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

Aufbauend auf dem Konzept des medialen Habitus beschäftigt sich die AutorInnengruppe im Rahmen einer qualitativen Studie mit dem Zusammenspiel verschiedener Habitusformen im Kontext elterlicher Computerspielerziehung.

Praxis

Udo Somma: SUNPRINTING - Einfache Fotogramme erstellen

Fotopapier und ein wenig Sonnenschein ... und schon können auf einfachste Weise schöne "Bildabrucke" von Objekten erstellt werden. Die Methode eignet sich für alle Schulstufen und wird in diesem Beitrag von Udo Somma eingehend und sehr praktisch vorgestellt.


Hannes Heller: Medienbildung am Rande der Legalität! - Die Auswirkungen des Urheberrechts und dessen Verwertung auf medienpädagogische Projekte in Bildungseinrichtungen.

Hannes Heller ist als Medienpädagoge und Mitarbeiter des wieXtra-Medienzentrums tätig und diskutiert in seinem Beitrag Legalitätsprobleme im Rahmen der Medienbildung und des Urheberrechts. Dabei ist für ihn eines vollkommen klar: Ein modernes Bildungsystem braucht eine Reform des Urheberrechts ...

Bildung - Politik

Katharina Kaiser-Müller / Wolfgang B. Ruge / Christian Swertz: Wäre es Dir lieber, ich würde zu Recht verurteilt? - Sokrates Bund und die Frage der Kontrolle

Die Ablösung von zweifelhafter menschlicher Kontrolle durch eine zuverlässige Software bietet eindrucksvolle Möglichkeiten. Mit der flächendeckenden Einführung von Sokrates Bund zum Schuljahr 2014/2015 wird endlich die Identifzierung von Pisadurchschnittsverderbern möglich. Die AutorInnen diskutieren die Lage ...

Kultur - Kunst

Sabeth Buchmann: Zur Schließung der Generali Foundation

Angesichts der Übernahme der Sammlung Generali Foundation seitens des Museums der Moderne in Salzburg veranstaltete die Universität für angewandte Kunst Wien am 12. März 2014 eine Podiumsdiskussion. Bei dieser Diskussion trug die Kunsthistorikerin und Kritikerin Sabeth Buchmann folgendes Statement vor ...

Neue Medien

Paul Winkler: Kalifen und Assassinen. Ägypten und der vordere Orient zur Zeit der ersten Kreuzzüge 1074–1171 - von Heinz Halm

Paul Winkler rezensiert die jüngste Publikation des Islamwissenschafters Heinz Halm, der mit "Kalifen und Assassinen" in das bunte Mosaik des Orients im 11. Jahrhundert entführt, indem er zahlreiche persische, arabische und lateinische Quellen präsentiert.


Fabian Faltin: Leistung. Das Endstadium der Ideologie - von Lars Distelhorst

Der deutsche Sozialwissenschaftler Lars Distelhorst rechnet in seinem neuen Buch polemisch mit den Diskursen der Leistungsgesellschaft ab und kritisiert den Leistungswahn. Er vermag daraus jedoch keine konstruktive Gesellschaftskritik zu entwickeln. Fabian Faltin hat rezensiert ...


Hanna Möller: Mode. Theorie, Geschichte und Ästhetik einer kulturellen Praxis. - von Gertrud Lehnert

Mode ereignet sich zwischen Alltagsleben, Konsumkultur und Kunst. Doch was ist Mode und wie konstituiert sie sich in unserer Gesellschaft? Gertrud Lehnert diskutiert diese Frage in ihrem Buch "Mode. Theorie, Geschichte und Ästhetik einer kulturellen Praxis".


Denise Sumi: Performing Stories. Erzählen in Theater und Performance - von Nina Tecklenburg

Nina Tecklenburg forscht zu narrativen Aufführungspraktiken um die Jahrtausendwende. In ihrer jüngsten Publikation stellt sie neben die klassischen Formen von Literatur, Epik und Dramatik vor allem das (Geschichten-)Erzählen als kulturelle und performative Praxis.


Johanna Lenhart: Bericht am Feuer. Gespräche, E-Mails und Telefonate zum Werk von Christoph Ransmayr - von Insa Wilke (Hg.)

Christoph Ransmayr baut seine Bücher immer ausgehend von Gesprächen auf. Anlässlich seines 60. Geburtstags hat Insa Wilke einen Materialienband herausgegeben, den Johanna Lenhart für die MEDIENIMPULSE rezensiert hat …


Paul Winkler: Verhandeln in Briefen. Frauen in der höfischen Diplomatie des frühen 18. Jahrhunderts - von Corina Bastian

Paul Winkler rezensiert die jüngste Publikation von Corina Bastian "Verhandeln in Briefen. Frauen in der höfischen Diplomatie des frühen 18. Jahrhunderts", welche medientheoretisch die frühneuzeitliche Korrespondenz zwischen den Höfen von Paris und Madrid rekonstruiert...


Christian Berger: Der unsichtbare Mensch - Wie Anonymität im Internet unsere Gesellschaft verändert - von Ingrid Brodnig

In ihrem ersten Buch greift Ingrid Brodnig den derzeit aktuellen Diskurs über Anonymität im Internet auf. Christian Berger hat für "literadio" ein Gespräch mit der Autorin geführt und rezensiert hier das Buch für die MEDIENIMPULSE.

Ankündigungen

Katharina Kaiser-Müller: Biberwochen 2014: 10.-14.11.2014 - Der Biber der Informatik ist ein internationaler Informatikwettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Die Biberwoche hat das nachdrückliche Ziel SchülerInnen mit den Konzepten und Denkweisen der Informatik vertraut zu machen. Dabei sind die Biber-Aufgabenhefte von eminenter medienpädagogischer Bedeutung, da sie Fragen in Form von Rätseln präsentieren. Machen Sie mit!


Katharina Kaiser-Müller: GAME CITY 2014: 10.-12.10.2014 - Gaming findet Stadt

Vom 10. bis 12. Oktober 2014 darf im Wiener Rathaus wieder gespielt werden. Die GAME-CITY öffnet ihre Pforten. Die detaillierten Öffnungszeiten und den Link zur Online-Präsenz der GAME-CITY finden sie hier. Gaming findet Stadt ...


Katharina Kaiser-Müller: 8. GAFFA: 25.-30.09.2014 - Internationales Filmfestival für junge Leute

Vom 25.- 30. September 2014 findet GAFFA, das 8. Internationale Filmfestival für junge Leute im wienXtra-cinemagic in der Uraniastraße 1 statt. Und wieder sind junge Menschen nicht nur im Publikum vertreten, sie sind auch aktiver Teil des Festivals ...


Katharina Kaiser-Müller: 6. Informatiktag 2014: 29.09.2014 - Kostenlose Fortbildung für Lehrende ab der Sekundarstufe

Sie unterrichten Informatik an an Pflichtschu­len, allgemeinbildenden sowie berufsbildenden mittleren und höheren Schulen? Dann ist der 6. Informatiktag mit Sicherheit etwas für Sie ... Er bietet kostenlose Fortbildung für Lehrende ab der Sekundarstufe und zeigt dabei innovative Zugänge zur Informatikdidaktik.


Katharina Kaiser-Müller: mITm@ch[FotO]Aktion: 17.-22.09.2014 - Lernfestival 2014

Die Initiative "Ich lerne gerne – Lernen sichtbar machen!" beteiligt sich auch heuer wieder am Lernfestival und gestaltet eine online-[FotO]Aktion an der alle Lernfreudigen im Rahmen des Lernfestivals 2014 mitmachen können! Nähere Informationen finden sie hier ...